Kontakt

Interdisziplinäre Frühförderung
Lebenshilfe St. Wendel
Werkstr. 10
66606 St. Wendel

Ansprechpartner
Marion Schwenk (Leitung)
Tel. 06851 9301-339

Andrea Tesch (Leitung)
Tel. 06851 9301-313


Mach Mit!



Öffnungszeiten

Termine nach Vereinbarung



Es ist normal verschieden zu sein

Das interdisziplinäre Frühförderzentrum stellt sich vor



Sie machen sich Sorgen um ihr Kind, ob es vielleicht entwicklungsverzögert ist? Ihr Arzt hat Sie zur Frühförderung geschickt? Die Kita ist der Meinung, Ihr Kind müsste zusätzlich gefördert werden? Dann sind Sie hier richtig! Denn unser Team aus unterschiedlichen Fachleuten macht sich Gedanken um die Entwicklung der Kinder im Alter von 0–7 Jahren, vor allem um solche Kinder, die in ihrer Entwicklung Schwierigkeiten haben. Diese Schwierigkeiten können ganz unterschiedlicher Art sein: von Beeinträchtigungen im Bereich der Sprache über die Bewegung, Einschränkungen in der Wahrnehmung oder im Denken, Probleme im Verhalten des Kindes, in seiner Gefühlswelt, in der Konzentration und Ausdauer während des Spielens oder im Umgang mit anderen Kindern und Erwachsenen. An dieser Stelle kann das Interdisziplinäre Frühförderzentrum ansetzen.

Wie sieht eine solche Förderung aus und was muss vorab passieren, damit ein Kind über das Frühförderzentrum Unterstützung erfahren kann?
Vielleicht haben Sie als Eltern einfach nur Fragen zur Entwicklung Ihres Kindes, sind sich unsicher, ob das Verhalten Ihres Kindes altersentsprechend ist, oder suchen Anregungen zur häuslichen Förderung?
Vielleicht fällt Ihnen als Eltern zu Hause auf, dass sich die Entwicklung Ihres Kindes etwas problematisch gestaltet?

Auch kann es sein, dass der Kinderarzt bei einer ärztlichen Untersuchung (U1–U9) feststellt, dass Ihr Kind in der Handhabung oder Ausführung bestimmter Übungen und Spiele noch etwas ungeschickt erscheint oder sonstige Entwicklungsauffälligkeiten zeigt.

Besucht Ihr Kind den Kindergarten, haben Sie und die Erzieherinnen in der Einrichtung die beste Möglichkeit, das Kind in seinem Spiel- und Gruppenverhalten zu beobachten und eventuell auftretende Schwierigkeiten frühzeitig zu erkennen.

Egal, welches Thema Sie als Eltern rund um die Entwicklung Ihres Kindes beschäftigen mag, das Interdisziplinäre Frühförderzentrum der Lebenshilfe bietet viele entsprechende Angebote:

  • Beratung bei Vorliegen einer Risikoschwangerschaft mit Informationen über mögliche Entwicklungstendenzen des Kindes und Förderangebote
  • Offene Beratung für Eltern mit Kindern im Vorschulalter (von der Geburt bis zur Einschulung) über alle relevanten Themen der Entwicklung
  • Diagnostik der Kinder mit der Möglichkeit, den Entwicklungsstand Ihres Kindes sowie entsprechende Beeinträchtigungen in der Entwicklung durch unterschiedliche Test- und Beobachtungsverfahren festzustellen
  • Gezielter Behandlungsplanung in Zusammenarbeit mit dem interdisziplinären Team


Die Förderung der Kinder ist sehr individuell und richtet sich nach den Bedürfnissen und Möglichkeiten des Kindes und seiner Familie.

Manchmal reicht es aus, wenn ein Kind eine einzelne Unterstützung erfährt, wie z.B. eine heilpädagogische Frühförderung, die sich auf die gesamte Entwicklung des Kindes bezieht. In anderen Fällen ist es jedoch wichtig, die Frühförderung mit medizinisch-therapeutischen Maßnahmen (wie z.B. Logopädie, Ergotherapie und Physiotherapie) zu kombinieren, weil die Entwicklungsprobleme des Kindes spezieller oder vielfältiger Art sind.

Das Frühförderzentrum als Ansprechpartner in allen Fragen der Entwicklung hilft Ihnen gerne bei der entsprechenden Auswahl der Hilfeleistung und übernimmt die Koordination mit den übrigen Fachleuten.

Unsere Schwerpunkte:

  • Wir wollen Kinder in ihrer Persönlichkeitsentwicklung unterstützen und in der Aufarbeitung defizitärer Bereiche fördern.
  • Wir wollen Eltern begleiten und Ansprechpartner in Fragen der Förderung, Erziehung und Entwicklung von Kindern sein.
  • Wir wollen Familien im Erarbeiten und Erreichen von Erziehungs- und Förderzielen sowie bei der Festigung des familiären Systems unterstützen.

Unsere Abteilung orientiert sich an den Richtlinien des Qualitätsmanagements. Gezielte Fort- und Weiterbildung sowie Kunden- und Serviceorientierung sind für uns selbstverständlich.

Das sind unsere Angebote:

  • mobile Hausfrühförderung
  • ambulante Frühförderung
  • Einzel- und Gruppenförderung
  • Bewegungstherapie
  • Beratung in Fragen der Förderung, Erziehung und Entwicklung
  • Einzel-, Paar- und Familienberatung


Entstehen Kosten für die Eltern?
Die Beratung der Eltern sowie die Durchführung der einzelnen Hilfeleistungen ist für alle Eltern kostenlos. Das Landesamt für Soziales in Saarbrücken übernimmt alle Kosten. Zur Übernahme der Kosten gibt es ein bestimmtes Antragsverfahren.

Wo findet die heilpädagogische Frühförderung statt?
Die Frühförderung arbeitet eng mit den Familien und Kindergärten zusammen, d.h. die Kinder werden überwiegend zu Hause oder im Kindergarten gefördert. Spezielle Angebote wie z.B. kleine Spielgruppen zur Vorbereitung auf den Kindergarten oder die Schule sowie Psychomotorikgruppen werden im Frühförderzentrum angeboten. Logopädie, Ergotherapie und Physiotherapie finden je nach Wahl in den Praxisräumen der Therapeuten statt.

In der heilpädagogischen Frühförderung lernen die Kinder spielerisch, ihre Entwicklungsschwächen aufzuarbeiten oder mit bestehenden Problemen neue unbeschwerlichere Wege zu gehen.


zur Bildergalerie



< zurück zur Übersicht